Bester Handyvertrag 2015 – diese 5 Dinge müssen Sie beachten

By | 1. Januar 2015

Wir wünschen allen Lesern ein gutes neues Jahr. Nachdem wir jetzt ganz frisch im Jahr 2015 angekommen sind, wird sich der erste Beitrag im neuen Jahr um den besten Handyvertrag für 2015 widmen. Zusätzlich wird es um die Frage gehen, welche Dinge beim Abschluss eines neuen Vertrags beachten werden sollten.

1. Der bisherige Vertrag muss rechtzeitig gekündigt werden

Wer gerne einen neuen Handyvertrag abschließen möchte, sollte darauf achten, dass der Altvertrag entsprechend gekündigt werden muss. In der Regel liegt die Kündigungsfrist bei 3 – 6 Monaten vor Ende der Laufzeit. Wer diese Frist verpasst, bekommt meist kurz danach einen Brief, dass der Vertrag verlängert wurde. Oft ist man dann ein weiteres Jahr an diesen Anbieter gebunden. Im Sinne der guten Neujahrsvorsätze sollte Sie diesen Schritt lieber heute als morgen angehen, weil jeder kennt das Problem: Die guten Vorsätze halten nur kurz – ob es um mehr Sport oder weniger ungesundes Essen geht, ist hierbei nicht entscheidend.

Der Handyvertrag Konfigurator

2. Die Bonitätsprüfung meistern

Spätestens beim Abschluss wird bei fast allen Angeboten eine Bonitätsprüfung, z.B. durch die Schufa durchgeführt. Wer hier einen zu niedrigen Score hat, der kann gegebenenfalls keinen normalen Vertrag abschließen. Sollte es dazu kommen, empfehlen wir sich eine Schufa-Selbstauskunft zu beantragen und die vorhandenen Einträge auf Richtigkeit zu prüfen. Sollten die Einträge berechtigt sein, bleiben noch Prepaid-Angebote als Alternative. Eine zweite Alternative sind in diesem Fall Angebote ohne Schufa Prüfung. Diese sind zwar meistens etwas teurer, da es hier deutlich weniger Anbieter gibt, allerdings sind diese eine gute Möglichkeit, wenn andere Tarife nicht in Frage kommen.

3. Tipps zur Rufnummernportierung

Ein Anbieterwechsel hat zur Folge, dass man eine neue SIM-Karte erhält. Diese Karte verfügt dann über eine neue Handynummer. Sollten Sie Ihre Nummern nicht mitnehmen wollen, müssen Sie sich hier keine Gedanken machen. Wenn aber viele Freunde und Bekannte die Nummern kennen, und Sie nicht alle über die geänderte Kontaktmöglichkeit informieren möchten, bietet es sich an, die bisherige Mobilfunknummer mitzunehmen. Hierfür muss der Wechsel rechtzeitig bei beiden Anbietern angekündigt und die entsprechenden Formulare ausgefüllt werden. Oft sind hierfür auch Gebühren fällig. Der neue Provider bietet jedoch oft an, die Nummer kostenlos zu übernehmen. Hintergrund ist hier die Neukundenakquise.

4. Der beste Handyvertrag 2015 ist nicht so leicht zu finden

Angebote für Handyverträge gibt es wie Sand am Meer. Nicht alle Angebote sind jedoch lohnenswert. Damit Sie sich leicht im Tarifdschungel zurechtfinden, haben wir gute Handyverträge unter die Lupe genommen. Wichtig ist dabei darauf zu achten, dass sich nicht für jeden der gleiche Handyvertrag eignet. Daher teilen wir die Nutzer in drei verschiedene Profile ein:

  • Wenig-Nutzer: 0 – 100 Telefonie-Minuten oder SMS pro Monat + ggf. Datennutzung bis 200 MB
  • Medium-Nutzer: bis zu 500 Minuten oder SMS + ggf. Datennutzung bis 1 GB
  • Power-Nutzer: Flatrate für Telefon, SMS und Internet, sodass nicht auf den Tarifzähler geachtet werden muss.
  • Tablet-Nutzer: Hier kommt es nicht auf Freiminuten oder SMS an, sondern ausschließlich auf Freivolumen.

In unseren Handyvertrag Vergleich 2015 gehen wir auf diese Nutzerprofile ein und empfehlen für alle einige günstige Tarife.

5. Tablet oder Laptop als Zugabe möglich

Wer gerade mit dem Gedanken spielt, sich einen neuen Vertrag zu holen, sollte jetzt interessiert weiterlesen. Es gibt einige Angebote, die einen Handyvertrag mit einem Laptop kombinieren und so ein attraktives Bundle schaffen. Durch diese Handy Bundles kann viel Geld gespart werden. Die Finanzierung erfolgt über die Provision des Providers, sodass diese Angebote meistens seriös sind. Natürlich gibt es auch hier das eine oder andere schwarze Schaf, daher sollten Sie nicht „blind zugreifen“, sondern sich auch unsere Testberichte dazu anschauen. Wenn aber diese Dinge beachtet werden, kann eigentlich nichts schiefgehen und Sie werden viel Spaß mit Ihrer neuen Prämie haben.

Fazit: Es bleibt spannend im Mobilfunkmarkt

Es bleibt abzuwarten, mit welchen neuen Tarifen uns die Mobilfunkprovider im Jahr 2015 überraschen werden. Es ist davon auszugehen, dass die Flatrate-Modelle noch mehr zunehmen werden. Durch den hohen Konkurrenzdruck werden zeitgleich die Tarife immer weiter sinken. Zum Abschluss unseres ersten Beitrags möchten wir allen Lesern nochmal ein ein erfolgreiches neues Jahr wünschen!