Handyverträge bei Schufa Einträgen abschließen

Handy ohne Bonität? Klingt unmöglich? Ist es aber nicht!

Es gibt einige Anbieter, die auch für diese Zielgruppe verschiedene Verträge im Angebot haben. In diesem Artikel werden Handyverträge mit Schufa Eintrag vorgestellt und auf die Vor- und Nachteile eingegangen.

Was sind Handyverträge ohne Schufa?

Handyvertrag Angebote dieser Art sind Handyverträge, bei denen keine Bonitätsprüfung stattfindet. Folglich ist es für Personen geeignet, die einen Mobilfunkvertrag trotz geringer Bonität abschließen möchten.

Handy bei geringer Kreditwürdigkeit mit Laptop…

… und viele weitere Kombinationen sind möglich. Es gibt sehr viele verschiedene Artikel, insbesondere beliebte Unterhaltungselektronik, in Verbindung mit Handyverträgen ohne Schufa. Neben Tablets mit Vertrag gibt es auch eine Nintendo Wii U oder eine PS4 ohne Schufa und Bonität. Selten sind derzeit noch Handyverträge dieser Art mit einem iPads als Prämie.

Vor- und Nachteile bei Handyvertrag mit Schufa Eintrag

Auf der positiven Seite steht bei Handyverträgen ohne Schufa, dass Sie trotz eines dortigen Eintrags abgeschlossen werden können. Negativ ist anzumerken, dass Handyverträge dieser Art etwas höhere monatliche Grundgebühren haben als „normale“ Verträge.

Fazit

Vor Abschluss eines Handyvertrags bei geringer Kreditwürdigkeit, sollten entsprechende Register auf Einträge überprüft werden. Oft sind die Daten veraltet, sodass gute Chancen bestehen, diese löschen zu lassen. Als Ergebnis kann zwischen deutlich mehr Verträgen gewählt werden. Sind jedoch andere Verträge aufgrund negativer Auffälligkeiten bei der Kreditwürdigkeit in den bekannten Datenbanken nicht möglich, sind Handyverträge mit Schufa Eintrag eine gute Alternative.